Werbeanzeigen auf Amazon

In den Suchergebnissen von Amazon werden den Nutzern die relevantesten Produkte zu ihrer Suchanfrage präsentiert. Die Daten auf den Produktdetailseiten müssen mit dem angegeben Suchbegriff bzw. Suchbegriffen übereinstimmen. Damit die eigenen Produktseiten möglichst hoch in den Suchergebnissen Amazons platziert werden, besteht die Möglichkeit diese Seiten gezielt zu optimieren. Hierfür sollte man besterweise eine professionelle Agentur für Amazon SEO heranziehen. Es gibt jedoch noch eine andere Möglichkeit, um potenzielle Kunden auf die eigenen Produkte aufmerksam zu machen. Amazon bietet Verkäufern mittels interner und externer Werbeanzeigen (Amazon Ads) die Möglichkeit Produkte auf Amazon und überall im Web zu platzieren. Wir möchten Ihnen im Folgenden genaueres zu den Amazon Ads erklären und wie Sie diese erstellen (lassen) können.

Amazon Ads – Gesponserte Produkte

Bei den Werbeanzeigen auf Amazon handelt es sich um sogenannte gesponserte Produkte. Das Prinzip dieser Produktanzeigen gleicht dem von Google AdWords. Amazon Ads stehen ebenfalls ganz oben über den organischen Suchergebnissen, sind auf Keywords basiert und werden als ,,gesponsert“ gekennzeichnet.

Amazon Ads, gesponserte Produkte Beispiel

Gesponserte Produkte auf Amazon – Beispiel Kopfhörer

Diese Anzeigen werden auch mit dem Cost-Per-Click-Modell (CPC) abgerechnet. Sie zahlen also keinen pauschalen Festpreis für die Werbung, sondern einen bestimmten, meist sehr geringen Betrag, wenn Ihre Werbeanzeige von einem Interessenten angeklickt wurde. Da Amazon Ads noch nicht weit verbreitet sind, sind die Kosten dieser noch relativ günstiger als die für Google AdWords-Anzeigen

Amazon Ads werden ebenfalls ausgespielt, wenn sich ein potenzieller Käufer bereits auf einer Produktdetailseite eines Konkurrenten befindet. Dort werden dem Nutzer ähnliche Produkte vorgeschlagen, unter denen sich ,,Gesponserte Produkte zu diesem Artikel“, also auch Ihre Werbeanzeige, befinden.

Bei Produktanzeigen auf Amazon handelt es sich um eine gut Methode, Aufmerksamkeit potenzieller Käufer zu erregen und die Produktverkäufe zu steigern. Der Nachteil hierbei sind mögliche hohe Kosten, denn nicht jeder Klick auf eine Werbeanzeige bringt auch eine Conversion, also den Kauf des Produktes, mit sich.

Aufsetzen einer Anzeigen-Kampagne

In Sachen gesponserte Produkte unterscheidet man zwischen zwei Arten von Kampagnen. Zum einen bietet Amazon die Auto-Kampagne an. Hierbei werden die Keywords für das Produkt sowie das Gebot und das Tagesbudget von Amazon automatisiert festgelegt. Dies ist besonders für neue Verkäufer empfehlenswert, die noch keine Erfahrung mit AdWords- oder Produktanzeigen haben. Zum anderen gibt es selbstverständlich noch manuelle Kampagnen bei denen die genannten Punkte selbst definiert werden können. Dies bietet besonders viel Flexibilität, ist aber auch zeitaufwendiger. Jedoch sollte man sich nur daran versuchen, wenn man wirklich erfahren ist, da ein falsch gesetztes Gebot oder Tagesbudget zu Verlusten führen kann. Möchte man dennoch die Amazon Ads manuell festlegen, empfiehlt es sich eine professionelle Agentur dafür zu beauftragen, die Ihre Kampagnen verlustfrei aufsetzt und diese regelmäßig für Sie überwacht und anpasst. Man kann nämlich auf Amazon in Bezug auf die eigenen Kampagnen einsehen, ob und wie die Klickrate auf den Produktdetailseiten steigt und wie die Verkaufszahlen für die jeweiligen Produkte ausfallen.

Amazon Ads im Zuge des Display Advertisings

Bei den externen Amazon Ads handelt es sich um das sogenannte Display Advertising, also Bannerwerbung im Internet. Das Verhalten von potenziellen Kunden wird gespeichert. Basierend auf den erhobenen Daten wird die passende Werbeanzeige auf Websites ausgespielt, die der Nutzer besucht.

Der größte Vorteil bei externen Werbeanzeigen ist es mehr Kunden zu gewinnen, da man vor allem auf externen Seiten potenzielle Käufer auf Produkte aufmerksam macht, die sonst nichts über das Produkt gewusst oder nicht auf Amazon nachgesehen hätten. Zudem können bereits angesehene Produkte, oder jene, die sich bereits einmal im Einkaufswagen befunden haben, dem Kunden wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Diese würden möglicherweise den Kauf abschliessen.

Amazon Ads erstellt man auf der Amazon Advertising Plattform (AAP). Laufende Kampagnen werden mit Kunden und anderen Websites programmatisch verknüpft. Die Anzeigen sind nicht nur auf gewöhnlichen Internetseiten zu finden, sondern erreichen Nutzer auch während diese eine App bedienen oder ein Youtube-Video ansehen. Um effizientes Display Advertising zu starten, sollten Sie eine professionelle Agentur beauftragen, um möglichst korrekt vorzugehen und alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

Genauere Informationen zum Display Advertising

Ziele und Vorteile von Amazon Ads zusammengefasst:

  • Aufmerksamkeit auf Produkte lenken
  • Neukundengewinnung
  • Steigerung des Abverkaufs
  • Erstellung saisonaler Kampagnen
  • Verbesserung des organischen Rankings

Zum letzten Punkt muss man hinzufügen, dass Amazon ein dank Anzeigenschaltung gut verkauftes Produkt in den organischen Suchergebnissen höher platziert. Amazon Ads lohnen sich also doppelt.

Wenn auch Sie das Aufsetzen von Amazon Ads in Erwägung ziehen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unsere Agentur AMZ-SEO. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können. Wenn Sie noch mehr über Amazon erfahren möchten, so bieten wir Ihnen noch weitere, informative Blogbeiträge.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Daniel Berkmann

  • email hidden; JavaScript is required

  • MO - FR 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
  • Herzog-Wilhelm Str. 180331 München
10
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.